Aktuelles 06. Oktober 2019 · dn/jmei

Vom kleinen Samen zur wunderbaren Frucht

Wenn Kinder sich in der Natur bewegen, entdecken sie neugierig und aufmerksam die Phänomene der Tier- und Pflanzenwelt. Im Gemüsegarten des FRÖBEL-Kindergartens Am Gutenbergplatz in Leipzig wurden spannende Entdeckungen machen.

Den Pflanzen beim Wachsen zusehen - ein kleines Wunder.

Schon im Frühjahr haben die Kinder mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern damit begonnen, die Hochbeete für die neue Aussaat vorzubereiten. Neue, nährstoffeiche Erde wurde aufgefüllt, um kräftige und gesunde Pflanzen zu züchten. Außerdem wurden erste Sämereien in Töpfen ausgesät.

Die Kinder konnten beobachten, wie viel Zeit die verschiedenen Samen zum Keimen benötigen. Ein Kind stellt erstaunt fest: "Die kleinen Pflanzen sehen alle gleich aus! Ganz grün. Und mit nur einem Blatt auf jeder Seite." 

Als aus den kleinen Keimen nach einigen Wochen kräftige Pflanzen geworden sind und die Sonne schon für warme Tage (und frostfreie Nächte) sorgte, wurden die Pflanzen in die Hochbeete gesetzt. Ganz vorsichtig und behutsam, so dass die Pflanzen nicht beschädigt werden.

Besonders spannend war es, sich bei dieser Gelegenheit die Wurzeln genauer anzuschauen. "Die dünnen Fäden sind zum Trinken da!" oder "Das sieht ja aus wie eine Baumkrone. Nur in klein." staunten die Jungen und Mädchen.

Nachdem die zarten Pflänzchen im Freien eingesetzt waren wurde ein Gießplan erstellt, denn die Pflanzen brauchten eine regelmäßige Pflege in den heißen Sommermonaten. Außerdem mussten die Hochbeete von Zeit zu Zeit von wucherndem Unkraut befreit werden. Dabei war für die Kinder interessant, warum das eigentlich Unkraut heißt und warum es auf unserem Beet nicht wachsen darf?

Nach einiger Zeit konnte man beobachten, dass einige Pflanzen Blüten bekamen aus denen, nachdem sie von Bienen bestäubt worden waren, Früchte wie z. B. Tomaten, Gurken oder Brombeeren wuchsen.

Unser Gemüsegarten bot in diesem Jahr ein vielfältiges Angebot: Tomaten, Gurken, Radieschen, Mangold, Salatrauke, Borretsch, Kürbis, Möhren, Kohlrabi und einige essbare Blumen waren dabei.

Über die leckere Ernte haben sich alle Kinder und das Team sehr gefreut.